Friedrichs Gartenjahr - Der Blog fuer eine gute Zeit im Garten

Paradeiser ausgeizen

Paradeiser und Tomaten ausgeizenParadeiser bzw. Tomaten haben das Verlangen, zusätzliche Seitentriebe zu bilden. Die Pflanze setzt daher bei jedem Blattansatz auch zusätzlich einen weiteren Trieb an, den sogenannten Geiztrieb. Man kann diese Triebe an der Pflanze lassen, dafür benötigt sie aber viel mehr Platz, Nährstoffe und zusätzliche Stütze. In der Regel wird dieser Trieb aber entfernt, damit genügend Kraft für den Haupttrieb bleibt. Die Pflanze beginnt dann früher mit der Blüte und hat mehr Kraft für die Früchte.

Das Ausgeizen der Paradeiser

Das Ausgeizen – so wird das Entfernen des Triebes genannt – geht ganz einfach: Man nimmt mit Daumen und Zeigefinger diese kleinen Triebe und bricht sie vorsichtig heraus. Die Wunde verschließt sich schnell wieder, das ist wichtig, damit sich keine Bakterien einnisten können. Daher sollte man diese Tätigkeit auf keinen Fall bei Schlechtwetter machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gartenjahr-Gartenblog

Eure Tipps sind willkommen!

Du kannst jetzt zu jedem unserer Artikel einen Tipp, eine Anmerkung oder einen Kommentar abgeben. Wir freuen uns sehr über das große Interesse an Friedrichs Gartenjahr.

Wie das funktioniert ist hier zu lesen...

Gartenjahr-Archiv